31.1.2010
Rosseballett für Haiti in der Hofreitschule zu Bückeburg
Bilder   | 1 | 2 | 3

Ein Paradies in Trümmern. Das Grauen lässt sich kaum in Worte fassen. Die Welt ist erschüttert.

 

„Da fragt sich jeder, wie er helfen kann“, meint Christin Krischke, Direktorin der Bückeburger Hofreitschule „Aber man sagt sich so leicht: Ich bin ja so weit weg, was kann ich schon tun? Dabei zählen genau dieses Mitgefühl und echte Zivilcourage zu den wichtigsten Tugenden unserer Zeit. Wir können etwas bewegen!“

 

Die Hofreitschule engagiert sich erneut, wie schon 2004 für die Tsunamiopfer der schlimmen Flutkatastrophe. Damals sammelte die Hofreitschule fast 6.000 Euro und stieß damit eine bückeburgweite Spendenaktion an, die über 22.000 Euro nach Thailand schickte. „Am 24.1. beginnt unsere Spendenwoche, wir bitten und fordern alle Spender und auch die Spendenmuffel auf, sich einen Ruck zur Mildtätigkeit zu geben, jeder Euro zählt!“ kündigt die 43-jährige Bückeburgerin die Benefizinitiative an. „Alle Eintrittsgelder aus dem Fürstlichen Marstall fließen zu 100% in den Spendentopf. Im Marstall steht eine Spendenbox bereit und alle Gäste, die einen Obolus in diese Box entrichten, haben freien Eintritt ins Marstallmuseum und den Stall der Fürstlichen Hengste.“ Großer Höhepunkt der Aktion ist die Benefizgala am Sonntag, den 31.1.2010.
Um 19 00 Uhr veranstalten die Hofbereiter eine anderthalbstündige Gala wie sie das Reithaus noch nicht gesehen hat: Interessante Pferdeleute und Gastreiter aus der ganzen Republik kommen zusammen um zu helfen: die Polizeireiterstaffel Hannover, das Vollblutarabergestüt Ismer mit dem Sieger der Körung 2009, IS Euron und der berühmten Taiga aus dem Tierpark Ströhen, das Hippotherapieteam vom Therapiehof Steffan, der Reitmeister klassisch-barocker Reitkunst Richard Hinrichs und die Familie Meyer zu Westram mit ihren Friesen geben sich neben den Bückeburger Hofbereitern ein Stelldichein. Musikalisch wird die Gala begleitet von Gaststar und Rockröhre Rouven Tyler. Weitere musikalische und hippologische Mitstreiter sind noch in Verhandlung, es wird ein sensationell buntes Programm werden.
Der Eintrittspreis für diese Gala beträgt mindestens 20- Euro, es wird um größere Spenden gebeten. Der Vorverkauf läuft schon jetzt online

www.hofreitschule.de oder telefonisch (05722-89 83 50).


Die sechzehn Logenplätze werden in einer einzigartigen Auktion versteigert: Schreiben Sie bis zum 29.1. eine eMail an info@hofreitschule.de mit Ihrem Namen und Ihrem verbindlichen Höchstgebot für 2 Logenplätze bei der Gala. Die Höchstbietenden werden am 30.1. per eMail informiert und am Veranstaltungsabend mit einer Flasche Fürst Schaumburg Sekt begrüßt.

 

Alle Akteure wirken unentgeltlich. Sämtliche Einnahmen der Aktionen werden ungekürzt an die Hilfsorganisation Interhelp weitergegeben,
deren Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe sich persönlich dafür einsetzten wird, dass die Gelder schnell und unbürokratisch
direkt den Menschen in Haiti zugute kommen. Christin Krischke begründet die Entscheidung für Interhelp: „Interhelp ist eine unabhängige Hilfsorganisation aus Hameln, die die Soforthilfe in Haiti bereits am Montag aufgenommen hat und ihre „Medical Task Force“ mit einem Notarzt, einer Krankenschwester, drei Sanitätern und einem Notfallseelsorger in das Erdbebengebiet auf Haiti geschickt hat.

Diese ehrenamtlichen Helfern aus unserer Region sind zu bewundern und wir wollen ihnen helfen zu helfen.“

  
Ismer Vollblut-Arabergestüt · Naturtierpark Ströhen · Tierparkstraße 43 · D-49419 Ströhen · Tel: (0) 57 74 / 5 05
Öffnungszeiten Tierpark und Gestüt: ganzjährig ohne Ruhetag
Startseite | Gestüt Ismer | Tierpark Ströhen | Restaurant | News & Events | Kontakt | Impressum |