24.5.2017
Zawadi - afrikanische Geparden zurück im Tierpark Ströhen

Zawadi heißt der neue Star im Tierpark Ströhen. Der 2 Jahre alte Gepard aus dem Zoo Erfurt hat am vergangenen Wochenende sein neues zu Hause im Tierpark Ströhen bezogen.

 

Zawadi ist ein kastrierter Gepardenkater, der hier in Ströhen eine neue Heimat finden soll. Der Zoo Erfurt musste den Kater abgeben, da die Gruppe keinen weiteren Kater geduldet hat. Eigentlich wäre Zawadi auch für die Zucht geeignet gewesen, aber das EEP (Europäische Erhaltungszuchtprogramm) lässt nur eine geringe Anzahl an potentiellen Vatertieren zur Arterhalten zu, daher wird er nun als Kastrat ein eher entspanntes Leben im Tierpark führen.

 

„Wir freuen uns, dass wir unsere Gepardenanlage wieder mit einem Geparden besetzen können“ so Tierparkleiter Dr. Nils Ismer. Der „Neue“ ist keine Handaufzucht. Er ist natürlich an Menschen gewöhnt, aber nicht zahm, so wie es die beiden Vorgänger im Tierpark Ströhen waren.

 

„Wir hoffen, dass wir zur Gesellschaft von Zawadi in wenigen Wochen noch eine Gepardenkatze hier im Tierpark aufnehmen können. Die Verhandlungen laufen noch und die Chancen, dass zwei junge Tiere sich miteinander vertragen stehen ganz gut.“ so Ismer weiter.

 

Eigentlich sind Geparden Einzelgänger und leben in freier Wildbahn nicht in Gruppen zusammen. Lediglich die Jungtiere bleiben bis zu einem gewissen Alter bei Ihrer Mutter. Manchmal kann man auch Junggesellengruppen in freier Wildbahn beobachten. In der Regel gehen Geparden aber alleine ihrer Wege.

 

„Wir hoffen, dass Zawadi sich gut bei uns einlebt. Die Reise von Erfurt nach Ströhen hat er jedenfalls gut überstanden.“ so Dr. Ismer zuversichtlich.

  
Ismer Vollblut-Arabergestüt · Naturtierpark Ströhen · Tierparkstraße 43 · D-49419 Ströhen · Tel: (0) 57 74 / 5 05
Öffnungszeiten Tierpark und Gestüt: ganzjährig ohne Ruhetag
Startseite | Gestüt Ismer | Tierpark Ströhen | Restaurant | News & Events | Kontakt | Impressum |